Gewinnspiel mit PAMUK

 

 

 

 

Manchmal könnte ich verzweifeln. Es gibt einfach zu viele, zu schöne Kinderklamotten. Teilweise zu erschwinglichen Preisen, manchmal aber auch völlig überteuert. Die Online-Shops für die Kleinsten erleben gerade einen absoluten Boom und auch die Modeketten wie H&M weiten ihr Angebot in puncto Kindermode immer mehr aus. Die Verführung für uns kaufwillige Mütter ist riesig. Trotzdem möchte ich versuchen, auf Qualität und nicht auf Masse zu setzen. Bio-Baumwoll-Stoffe, Fair Trade und Made in Germany – auf diese Aspekte lege ich wert.Ich bin in Sachen Handarbeit leider nicht sehr begabt. Umso besser, dass es da Draußen Frauen wie die liebe Daniela gibt. Ihr Label PAMUK vereint hochwertiges Material mit anspruchvoller Nähkunst. Für mich ein Grund, Daniela und ihr Label mal ein bißchen näher kennen zu lernen.

 

image

 

Daniela erzähl uns doch mal…..

Wer so wunderschöne, handgemachte und hochwertige Baby- und Kindermode herstellt, der hat doch sicher selbst Kinder, oder?

Ja, ich habe 3 Kinder. Mein Sohn ist 13, meine große Tochter 8 und meine kleine Tochter grad 2 geworden.

Auf welche Dinge legst du besonders viel Wert bei der Auswahl deiner verwendeten Materialien?
Ich lege besonders auf hochwertige Stoffe, die so naturbelassen wie möglich sind wert. Also am liebsten habe ich Baumwolle, Schurwolle, Leinen und Seide. Ab und zu ist etwas Elastan dabei aber Jersey und Bündchen gibts nicht ohne.

Worauf sollte, deiner Meinung nach, bei der Herstellung von Baby- und Kindermode besonders geachtet werden?

Ich denke, das eigentlich jedes Kleidungsstück frei von Giftstoffen und schädlichen Farbstoffen etc. sein sollte. Besonders sind natürlich kleine Babys und Kinder im Fokus hierbei. Sie haben weniger Abwehrkräfte und sollten so wenig wie möglich mit schädlichen Substanzen in Berührung kommen.

Inwieweit halten deine Stücke dem Herbstwetter stand? 

Unsere Walkjacken und Walkoveralls sind sehr robust und bestens für Herbst und Winter geeignet. Auch im kalten Frühling sind sie die perfekte Wahl. Sie nehmen in den feuchten Monaten viel Feuchtigkeit auf ohne aber den Träger nass werden zu lassen. Sie können auch schmutzig werden, ohne das die Flecken bleiben. Nach dem Trocknen kann man den meisten Schmutz abklopfen. Walk sollte wenn möglich per Hand und kalt gewaschen werden. In der Waschmaschine geht es mit einem guten Wollwaschmittel im Kaltwaschprogramm und bei geringer Umdrehungszahl. Kein Schleudern, kein auswringen. Am Besten liegend trocknen lassen.

 

image

 

Welcher Look beschreibt dein Label am besten?

Unsere Sachen sind zeitlos, klassisch und passen zu vielen anderen Kleidungsstücken super. Sie sind nicht grell und wirken sehr hochwertig. Selbstgenähte Sachen fallen schnell auf und so bekommme ich oft Komplimente für meine Stücke – da freue ich mich immer sehr.
Auch die Hosen und Kleider haben einen klassischen Look, sind gemütlich und gut kombinierbar.

 

 

image

 

Was Daniela sonst noch zu sagen hat….

Ich bin gegen dieses unsinnige Horten und Kaufen von Kleidung, nur weil sie grad im Trend liegt und super billig überall zu haben ist. Ich halte viel von Slowfashion und generell von Entschleunigung im Leben. Dieses rastlose Leben, von einem Termin zum anderen, immer gehetzt ohne zu merken was wirklich wichtig ist, ist nicht meins. Ich habe das für mich schon vor einiger Zeit entdeckt und lebe mein Leben bewusst in Richtung mehr Entspannung, Ruhe und Gelassenheit.

Ich habe natürlich nicht jeden Tag nur Ruhe um mich herum. Mit 3 Kindern und als selbständige Frau wäre das schon verwunderlich 🙂 Um mit meinem Stress besser klar zu kommen, laufe ich fast jeden Tag, suche die Entspannung durch Sport. Abschalten. Nur für sich etwas tun. Ein gutes Ventil 🙂

image

 

Danke für den kleinen Einblick in deine Mama-Arbeitswelt.

Nun seid ihr an der Reihe. Gewinnt mit etwas Glück eine PAMUK Walkjacke.

Wie kann ich gewinnen?

1 Folge MadameMamaBlog & PAMUKhandmadeinberlin bei Instagram und hinterlasse auf dem MadameMamaBlog Account unter dem Verlosungs-Foto einen Kommentar. 

Oder

2 Falls du kein Instagrammer bist, dann hinterlasse hier auf dem Blog einen Kommentar unter dem Beitrag

 

So, nun bist du dabei. Beachte bitte noch die…

Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeschluss: Dienstag, der 11. Oktober 2016 um 22:00 Uhr.
Der Gewinner oder die Gewinnerin wird per Zufall ausgelost und hier auf dem Blog, auf Facebook und auf Instagram bekanntgegeben.Meldet sich der Gewinner / die Gewinnerin nicht innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntgabe, verfällt der Gewinn.
Name und Anschrift des Gewinners werden gegebenenfalls an die teilnehmenden Kooperationspartner zwecks des Gewinnversands weitergegeben.
Teilnahme ab 14 Jahren.
Das Gewinnspiel gilt nur für Teilnehmer mit Postadresse in Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden.

 

Weiterlesen