Aufgepasst: es gibt was zu gewinnen

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich zurück aus dem Urlaub. Für uns ging es in diesem Jahr zum ersten Mal nach Mallorca. Ein traumhaft schöner Urlaub von dem ich in den kommenden Tagen hier ausführlich schwärmen werden…

Aber nun zu Anna und ihren süßen Schnullerbändern.

Immer wieder bin ich der lieben Anna begegnet. Nicht persönlich, sogar alles andere als das. Virtuell bei Instagram und eigentlich auch nicht ihr direkt, sondern ihren wunderschönen Schnullerbändern. Gefühlt trägt zur Zeit jedes Baby dieses super süße Accessoire am Schnuller. Kein Wunder, denn die tollen Farbkombinationen und das wunderschöne Design bestechen einfach.

Ich wollte ein bißchen mehr über Anna und ihr Label lomaja erfahren…

 

image
Anna Jax/lomaja

Liebe Anna,

erzähl uns doch mal…

Wie kommt man auf die Idee Schnullerbänder zu nähen? Das geht doch nur, wenn man selbst schon Mama ist oder freie Kunst studiert und sehr viel Zeit hat, oder?

Zu den Schnullerbändern bin ich tatsächlich über meine Tochter gekommen. Sie hatte nie einen Schnuller dafür musste man immer Spielzeug mitnehmen. Und damit das nicht ständig verloren ging habe ich ein Band genäht an dem wir das Spielzeug befestigen konnten. So ist die Vorlage für das erste Pompom Schnullerband entstanden.

Bei Instagram und Co. stoße ich andauernd auf deine schönen Bänder. Entweder, du bist ein Verkaufsgenie, oder hast Marketing studiert?

Weder das Eine noch das Andere ich habe einfach das große Glück, dass den Leuten meine Bänder gefallen und ich immer wieder tolle Kooperationsanfragen bekomme. Außerdem versuche ich selber regelmäßig zu posten, was gar nicht so einfach ist.

Worauf legst du bei deinen Materialien wert?

Ich lege sehr viel Wert auf Qualität. Es hat lange gedauert, bis ich genau die Qualität gefunden habe die mir wichtig ist. Ich finde gerade bei der Herstellung von Babyartikeln ist es wichtig, dass die verwendeten Materialien qualitativ hochwertig und schadstofffrei sind. Ganz besonders bei Schnullerbändern, da die ja auch ab und zu mal im Mund landen 🙂

Ist ein Schnullerband heutzutage für das Baby, was die Handtasche für die Mama ist? Sprich, wie wichtig ist oder wird der Stylefaktor bei unseren lieben Kleinen?

Ein Schnullerband ist in meinen Augen ein sehr praktisches Accessoire. Ich habe festgestellt, dass die meisten Eltern sehr viel Wert auf den ‚Style‘ ihrer Kinder legen und da war es mir wichtig, Schnullerbänder zu entwerfen die nicht nur praktisch sondern auch stylisch sind.

Werden dich deine Schnullerbänder zum Selfmade-Millionär machen? Oder ist und bleibt das Nähen ein Hobby?

Ich bin gelernte Schneiderin und es war schon immer mein Wunsch etwas Eigenes zu machen, daher ist es also mehr als ein Hobby. Zum Millionär wird man damit nicht aber wer weiß, man sollte nicht aufhören zu träumen.

Worauf dürfen sich deine Kunden noch freuen? Und was heckst du für neue Pläne aus?

In meinem Kopf wimmelt es nur so von neuen Ideen nur sind die Tage mit Kind leider so kurz. Man hat plötzlich viel weniger Zeit. Daran muss ich mich selber erst noch gewöhnen. Aber nach und nach wird es neue Produkte geben.

Was wäre lomaja.de ohne DaWanda? Welchen Einfluss hat diese Plattform für Startup-Unternehmen wie dich?

Ich glaube bei mir sollte man eher die Frage stellen, was wäre lomaja ohne Instagram 🙂 Als ich auf Instagram gestartet habe war mir nicht bewusst welche Reichweite und vor allem welche Kaufkraft dahinter steckt. Ich habe am Anfang nur über Instagram verkauft und erst später einen Dawanda Shop eröffnet. Dawanda ist super weil es einem einen fertigen online Shop zur Verfügung stellt. Es ist alles automatisiert, man bekommt Statistiken und Dawanda hat einen riesigen Kundenstamm. Trotzdem glaube ich, dass die meisten meiner Käufer über Instagram auf mich aufmerksam werden. Es ist auf Dawanda einfach wahnsinnig schwierig herauszustechen und überhaupt gesehen zu werden. Für den Anfang ist Dawanda super, langfristig gesehen wird es aber einen eigenen lomaja Shop geben.

Wir sind gespannt und jetzt aufgepasst: Ihr könnt mit etwas Glück ein Schnullerband eurer Wahl gewinnen.

Dafür müsst ihr der lieben Anna und mir bei Instagram folgen, zwei eurer Freunde unter dem Foto bei Instagram verlinken und ein kurzen Kommentar hinterlassen. Oder ihr kommentiert den Beitrag bei facebook: https://www.facebook.com/Madame-Mama-827571580699555/?fref=nf

Ihr findet Uns bei Instagram unter:

MadameMama & lomaja_muc

Und nun die Teilnahmebedingungen zur Verlosung:

Teilnahmeschluss: Dienstag, der 12. Juli 2016 um 22:00 Uhr.
Der Gewinner oder die Gewinnerin wird per Zufall ausgelost und hier auf dem Blog, auf Facebook und auf Instagram bekanntgegeben.Meldet sich der Gewinner / die Gewinnerin nicht innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntgabe, verfällt der Gewinn.
Name und Anschrift des Gewinners werden gegebenenfalls an die teilnehmenden Kooperationspartner zwecks des Gewinnversands weitergegeben.
Teilnahme ab 14 Jahren.
Das Gewinnspiel gilt nur für Teilnehmer mit Postadresse in Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden.

 

 

 

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar